Fakten schaffen, Wegsanierung Schumacher abgeschlossen

Es ist schon erstaunlich dass in der Gemeindevertretersitzung in Malsfeld vom 31.10. über eine Sanierung eines Wirtschaftsweges Zum Steeger von Bürgermeister Herbert Faupel keine klaren Aussagen gemacht wurden, ob es sich bei einen Teilstück der geplanten Sanierung um eine öffentliche oder private Fläche von der Fa. Schumacher handelte, um Zweifel auszuräumen.

Die vorgelegte Zeichnung zur Sanierung des Wirtschaftsweges konnte an dem Abend keine Klarheit schaffen, und war nach Meinung der Gemeindevertreter auf einer privaten Fläche.

Statt Unklarheiten aus dem Weg zu räumen wurde Fakten geschaffen und die Sanierung der betroffenen Fläche noch in der Woche begonnen und abgeschlossen.

Prekär, durch  Antrag der GL am 31.10. in der Gemeindevertretersitzung, der als Grundbedingung einer Sanierung den Nachweis einer öffentlichen Fläche beinhaltet, wurde die Fläche saniert.


Nach den vorhandenen Informationen die nicht rechtsverbindlich sind, wurde ein Teilstück einer privaten Fläche auf Kosten der Gemeinde Malsfeld saniert. Sollte sich der Verdacht bestätigen, werden demokratische Spielregeln mit Füßen getreten und Gemeindevertretersitzungen werden zur Farce.

Die entstehenden Kosten der Sanierung belaufen sich nach Angabe der Gemeinde auf 22.500 Euro und belasten den Haushalt zusätzlich.

Das betroffene Teilstück der Sanierung Am Steeger rot gekennzeichnet