Stellungnahme Klartext der SPD zum  Beiseförther Badesee

Als erstes möchte ich mich bei den Redakteuren der SPD Klartextausgabe für die indirekte Werbung meiner Internetseite bedanken.


Die Behauptungen der Klartextausgabe vom Oktober über meinen Artikel vom 11.08. auf dieser Internetseite sind abgesehen von der Abmeldung als Badesee durch die Gemeinde, Falschmeldungen der Klartextredakteure.
Bezüglich der Abmeldung als Badesee ist es auch unerheblich von welcher Stelle die Abmeldung kam, wichtig ist hier, durch die Abmeldung gilt eine andere Gesetzvorgabe.

Auffällig ist in dem Klartextbericht, das Wort Blaualgen kommt in der Ausführung der Redakteure nicht vor, das ist die Kernaussage aber in dem Blättchen findet man kein Wort,  scheinbar meidet die SPD dieses Wort wie der Teufel das Weihwasser, lieber weicht man dem Thema aus und berichtet von einen Angriff auf die Existenzgrundlage einer Familie.
Für mich zählt  als erstes die Gesundheit der Badegäste und ein verantwortungsvoller Umgang von Steuergelden. Solche Fakten beschreiben die Klartext Redakteure  allerdings als Posse, Krawall, und hochgradig verantwortungslos!

Für den Pächter wünsche ich mir von der Gemeinde in Zukunft ein besseres Konzept für die Nutzung des Badesee Beiseförth, damit negative Berichte über den Badesee wie auch der vom 4.08.2010  von den Heimatnachrichten der Vergangenheit angehören.

Ich behalte mir vor, wenn möglich, eine Gegendarstellung in der nächsten Ausgabe im Klartext der SPD zu erwirken.

 

 

Wetter Gemeinde Malsfeld

Aktuell sind 722 Gäste und keine Mitglieder online