Immobilien: Für zwei Drittel der Deutschen ist Heiztechnik ebenso wichtig wie die Lage

Hamburg (ots) - Das Vermeiden hoher Energiekosten steht für die Deutschen bei der Haus- und Wohnungssuche im Fokus. Für zwei von drei Bundesbürgern sind effiziente Heizungsanlagen und eine gute Wärmedämmung ein Muss, damit eine Immobilie in Frage kommt. Damit ist die Energieeffizienz heute genauso wichtig wie die Lage oder die Aufteilung der Zimmer - und noch wichtiger als die Größe des Objekts. Nur der Miet- oder Kaufpreis hat ein noch größeres Gewicht - ihn geben drei von vier Deutschen als "besonders wichtig" für die Immobilienwahl an. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Bundesbürgern im Auftrag des Öko-Energieanbieters LichtBlick.

Die warmen Betriebskosten, Teil der so genannten "zweite Miete", sind seit 2007 jährlich im Durchschnitt um 3,3 Prozent gestiegen. Für neue Hausbesitzer und Mieter gewinnen deshalb Kennzahlen, die Rückschlüsse auf versteckte Energiekosten zulassen, enorm an Bedeutung. Schlecht isolierte Immobilien mit veralteter Heizung laufen Gefahr, an Wert zu verlieren. Denn die Nachfrage verlagert sich auf die Anbieter von effizienten Gebäuden. Jeder zweite Deutsche wirft mittlerweile einen kritischen Blick auf die Energiebilanz, bevor ein Objekt in die engere Auswahl kommt - Tendenz steigend. Wie viele Bäder eine Wohnung oder ein Haus hat, ist dagegen für viele nachrangig. Nur für 35 Prozent hat die Ausstattung oberste Priorität.

Eigentümer und Hausverwaltungen sind damit gefordert, ihre Objekte zu modernisieren, um künftig die gewünschten Verkaufspreise oder Mieten zu erzielen.

Mit dem ZuhauseKraftwerk von Volkswagen bietet LichtBlick Immobilienbesitzern eine umweltschonende und kostengünstige Gasheizung an. Sie verbessert die Energiebilanz von Gebäuden und senkt die Heizkosten. Das ZuhauseKraftwerk eignet sich für Immobilien mit einem Wärmebedarf ab 40.000 Kilowattstunden wie zum Beispiel Mehrfamilienhäuser. Neben Wärme erzeugen die Keller-Kraftwerke - die von LichtBlick per Mobilfunk gesteuert werden - zudem SchwarmStrom, der zum Ausgleich schwankender Windenergie ins Stromnetz eingespeist wird. Die intelligenten Kraftwerke leisten so einen wichtigen Beitrag zur Energiewende in Deutschland.

Quelle: LichtBlick AG

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Prev Next

Gartenhaus reduziert Stromkosten umweltfreundlich

Gartenhaus reduziert Stromkosten umweltfreundlich

Gartenhaus reduziert Stromkosten und entlastet die Umwelt Die installierte Photovoltaikanlage auf dem Gartenhaus mit 5...

„Gefahr für Energiewende“

„Gefahr für Energiewende“

„Gefahr für Energiewende“ Die Südlink-Trasse ist überflüssig, sagen Felsberger Bürgerinitiative und Bürgermeister FELSBERG. Wer ja zur Energiewende...

Vorhandenes Gasnetz macht SuedLink Trasse überflüs…

Vorhandenes Gasnetz macht SuedLink Trasse überflüssig

Vorhandenes Gasnetz macht SuedLink Trasse überflüssig Die geplanten Stromtrassen stoßen auf berechtigte Ablehnung bei den Bürgern...

Windkraftgegner ohne Alternativen

Windkraftgegner ohne Alternativen

Windkraftgegner die keine Alternativen zu einer umweltverträglichen Energieversorgung bieten aber auf Zerstörung der Landschaften durch...

Zweckverband befasst sich mit Windkraft

Zweckverband befasst sich mit Windkraft

Zweckverband befasst sich mit Windkraft am Wildsberg Malsfeld. Ab dem 15. März wird das Regierungspräsidium Kassel...

Der unseriöse „Energie-Soli“ von Herr Altmaier!

Der unseriöse „Energie-Soli“ von Herr Altmaier!

Der unseriöse „Energie-Soli“ von Herrn Altmaier! Nach Planung von Hr. Altmaier soll ein „Energie-Soli“ von 1,5...

Wetter Gemeinde Malsfeld

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online