Per Rad und zu Fuß

3. Vitaltag im Mittleren Fuldatal am 9. Mai

Schwalm-Eder. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in Morschen (2006) und Bebra-Breitenbach (2008) geht’s zum dritten Vitaltag des Vereins Pro Region Mittleres Fuldatal am Sonntag, 9. Mai, in den Alheimer Gudegrund. Unter dem Motto „Nix wie raus – die Natur erwacht, wir auch!“ kann man das Zielgelände in Niedergude, wod ie Besucher ein „Ländliches Vitalfest“ erwartet, wieder über verschiedene Strecken erreichen und dabei die sportliche Betätigung selbst bestimmen: radeln, wandern, laufen, walken, skaten … – jeder wie er mag. Die Hauptstrecke beträgt  mit Start in Ludwigsau etwa 27 Kilometer, von Morschen aus rund 20 Kilometer.

Erstmals Weg für Wanderer

Erstmals ist in diesem Jahr auch ein eigener Weg für Wanderer, Walker und Jogger im Programm: Zwei Strecken – 9,5 und 14 Kilometer – sollen vor allem auch die Nordic Walker nach Niedergude führen. Für den Rücktransport der Teilnehmer zum HKZ wird eine Buslinie eingesetzt, die bei Bedarf auch die Mountainbiker zurück nach Solz bringt.

Wie immer können die Aktiven Stempel sammeln, damit ihre Leistung im Ziel auf einer Urkunde eingetragen werden kann. Mit dem Vitaltagsbutton, der an den Streckenposten oder im Vorverkauf für 2 Euro erworben werden kann, unterstützt man das Projekt Vitalregion Mittleres Fuldatal – Kinder sind frei.

Zum dritten Mal

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Vitaltag nun in die dritte Runde gehen können“, so Pro Region-Vorsitzender Georg Lüdtke, der die Sportler beim Vitalfest in seiner Heimatgemeinde Alheim selbstverständlich persönlich begrüßen will. „Wenn das Wetter mitspielt, möchten wir mit unserem ‚Ländlichen Vitalfest‘ natürlich an die großartigen Vorgänger von Morschen und Breitenbach anknüpfen.“ Kontakt: Fachforum Vitalregion im Verein Pro Region Mittleres Fuldatal, über HKZ, Tel. 06623-886312 oder -886345. Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: Heimatnachrichten

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Prev Next

Gartenhaus reduziert Stromkosten umweltfreundlich

Gartenhaus reduziert Stromkosten umweltfreundlich

Gartenhaus reduziert Stromkosten und entlastet die Umwelt Die installierte Photovoltaikanlage auf dem Gartenhaus mit 5...

„Gefahr für Energiewende“

„Gefahr für Energiewende“

„Gefahr für Energiewende“ Die Südlink-Trasse ist überflüssig, sagen Felsberger Bürgerinitiative und Bürgermeister FELSBERG. Wer ja zur Energiewende...

Vorhandenes Gasnetz macht SuedLink Trasse überflüs…

Vorhandenes Gasnetz macht SuedLink Trasse überflüssig

Vorhandenes Gasnetz macht SuedLink Trasse überflüssig Die geplanten Stromtrassen stoßen auf berechtigte Ablehnung bei den Bürgern...

Windkraftgegner ohne Alternativen

Windkraftgegner ohne Alternativen

Windkraftgegner die keine Alternativen zu einer umweltverträglichen Energieversorgung bieten aber auf Zerstörung der Landschaften durch...

Zweckverband befasst sich mit Windkraft

Zweckverband befasst sich mit Windkraft

Zweckverband befasst sich mit Windkraft am Wildsberg Malsfeld. Ab dem 15. März wird das Regierungspräsidium Kassel...

Der unseriöse „Energie-Soli“ von Herr Altmaier!

Der unseriöse „Energie-Soli“ von Herr Altmaier!

Der unseriöse „Energie-Soli“ von Herrn Altmaier! Nach Planung von Hr. Altmaier soll ein „Energie-Soli“ von 1,5...

Wetter Gemeinde Malsfeld

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online