Spielerische Annäherung: B. Braun lädt Kinder und Jugendliche zum Experimentieren

Melsungen. Was einst mit einer Kindergartenakademie anfing, mauserte sich bis heute zu einem Projekt mit unglaublicher Begeisterung: Die Kinder- und Jugendwochen bei B. Braun in Melsungen.

“Kinder sind wissbegierig, neugierig und hinterfragen viel (…) und das muss man fördern”, so Ilona Braun von der Stiftung kinder- und familienfreundliches Melsungen. In Zusammenarbeit mit Melsungens Kindergärten und Schulen finden bereits zum fünften mal die Experimentierwochen statt. Ziel ist neben der frühkindlichen Förderung von Wissenschaft und Technik, sowie Ausbildungswege für Schüler, eine Vertiefung der Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Melsunger Einrichtungen.

B.Braun-Spitze trifft auf den Nachwuchs: (v.l.) Dr. Heinz-Walter Große (Vorstandsvorsitzender von B.Braun), Ilona Braun (Frau des Aufsichtsratsvorsitzenden Ludwig Georg Braun und im Vorstand der Stiftung kinder und familienfreundliches Melsungen) und Dr. Bernadette Tilmanns-Estorf (Kommunikationsdirektorin bei B.Braun) hatten sichtlich großen Spaß an den Gesprächen mit Kindern und Jugendlichen. Fotos: Pudenz

Über tausend Kinder und Jugendliche beschäftigen sich in den nächsten zwei Wochen mit naturwissenschaftlichen Phänomenen. Dabei sollen die Kinder und Jugendlichen anhand von Experimenten selber Lösungen herausfinden und erarbeiten. “Wir wollen Kinder für Naturwissenschaften begeistern”, erläuterte Ilona Braun weiter.

Die Teilnehmer der Kinderwoche experimentieren beispielsweise mit Solarthermie, erkunden zudem die Eigenschaften von Wasser und hinterfragen, wie sich Kohlenstoffdioxid herstellen und nachweisen lässt. In der Jugendwoche geht es um Medizintechnik, der Bearbeitung eines Minerals im chemischen Verfahren und wie man Trinkwasser aus Flusswasser herstellt. Selbst der Bau sowie die Programmierung von Robotern steht unter Fachkundiger Anleitung auf dem erfinderischen Programm.

Der Vorstandsvorsitzende von B. Braun, Dr. Heinz-Walter Große, freute sich über die riesige Resonanz. “Wir sind ganz stolz auf die Verwirklichung unseres Ausbildungszentrum und freuen uns, Kindern und Jugendlichen einen Einblick geben und ihnen zugleich B. Braun ein Stück näher bringen zu können”, erläuterte Große, der das persönliche Engagement von Ilona Braun hervorhob.

Am kommenden Samstag, dem 21. April, findet auf dem neuen Werksgelände am Buschberg ein Familientag und Tag der offen Tür im Ausbildungszentrum statt. In der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr kann man sich über Ausbildungsmöglichkeiten informieren oder sich an einem der zahlreichen Familien-Workshops oder  Mitmachstationen versuchen. Weiterhin findet die Preisverleihung des Schülerwettbewerbes 2012 “Wunder Mensch” statt.

Ein Kinderkonzert mit Instrumenten aus der Instrumentenwerkstatt rundet das Programm, zu dem rund 5.000 Besucher erwartet werden, ab.

Quelle: Heimatnachrichten