Ein Prosit aufs Brauereimuseum

Malsfeld. Mit einem rauschenden Fest hat die Gemeinde Malsfeld gestern ihr neues Brauereimuseum eingeweiht. Bei herrlichem Sonnenschein gab es auf dem Gelände der Hessischen Löwenbier-Brauerei  Führungen durch die Sammlung, Livemusik, Fassbier im Zelt und allseits ein Prosit aufs Museum.

Fröhliche Gäste: von links Wilfried Kleimann, Klaus Kah, Volkmar Beinhauer, Gerhard Schmidt, Jürgen Hofmann, Wolfgang Ossowski, Karl-Heinz Reichmann und Horst Ploch. Foto: Kasiewicz

Mit der Eröffnung hat Malsfeld das einzige Brauereimuseum in Hessen. Das würdigten Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Dr. Ulrike Adamek vom Museumsverband Hessen wertete die Sammlung als „Breicherung für die hessische Museumslandschaft“.

Konzipiert hatte sie der Bad Hersfelder Kulturwissenschaftler Eckart Büxel, der gestern Führungen anbot und bereits maßgeblich das Werra-Kali-Bergbaumuseum mit aufgebaut hatte (wir berichteten).

Das Museum ist ins Netzwerk Industriekultur Nordhessen (Nino) aufgenommen worden, teilte der Brauereiförderverein gestern mit. Damit nimmt die Einrichtung nach Angaben des Museumsverbandes künftig an der Aktion Blauer Sonntag teil und lädt für den letzten Sonntag in den Sommerferien der Schulen zu einem Fest ein.

Quelle: HNA